46 Jahre Rheticus-Gesellschaft

             Herzlich willkommen auf unserer Homepage! 

Ein Wort zu viel - Hintergrund zur Sixtus-Affäre

Wann

Mi, 28.09.2022, 18:00 - 19:00 Uhr


Ort

AK-Bibliothek
Widnau 2
6800 Feldkirch
Österreich
zum Routenplaner

Vortrag von Dr. Jörg Staeheli

     

Es war im vierten Jahr des «Großen Kriegs», als sich im Februar 1918 der k.u.k Diplomat Nikolaus Graf Revertera von Salandra und der französische Emissär zu erneuten Sondierungsgesprächen über Friedensverhandlungen trafen. Zwei Monate später bezog sich der k.u.k. Minister des Äußern Ottokar
Graf Czernin in einer Rede auf die Gespräche und provozierte mit einer Behauptung einen Pressekrieg.
Verhängnisvolle Enthüllungen lösten jenes staatspolitische Erdbeben aus, das als «Sixtus- Affäre» bekannt wurde. Mit dem im Laufe der Enthüllungen veröffentlichten Brief, den Kaiser Karl ein Jahr zuvor dem sich um eine Friedensvermittlung bemühenden Sixtus von Bourbon-Parma überließ, kam die Affäre zu ihrem Namen.
Der Stella Matutina Schüler Sixtus und eine spannende Episode um den nach ihm benannten Brief stellen im Vortrag den Bezug zu Feldkirch her.

   

Beitrag: Mitglieder kostenlos | Regulär € 10,- 

Anmeldung erforderlich!

Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.