42 Jahre Rheticus-Gesellschaft

             Herzlich willkommen auf unserer Homepage! 

Vorarlberg in unbekannten Fotos

 

Vizeobfrau Simone Drechsel referierte in der Arbeiterkammer-Bibliothek über die Plattform „volare”.

 

Am 23. Oktober 2019 konnten sich an die 30 Interessierte auf eine Reise in die Vergangenheit Vorarlbergs machen. Vizeobfrau Simone Drechsel referierte in der Arbeiterkammer-Bibliothek über die Plattform „volare”.

 

Wie sah etwa Feldkirch vor 70 Jahren aus? Was wurde damals gebaut oder eröffnet? Anhand von kleinen ausgewählten Beiträgen stellte sie die Plattform „volare” (Vorarlberger Landesrepositorium) vor. Seit mehreren Jahren digitalisiert und bearbeitet die Vorarlberger Landesbibliothek ihre Fotobestände und stellt sie einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Mit ganz besonderen Fotos aus der reichhaltigen Sammlung, erhielten die Teilnehmerinnen bei diesem Vortrag einen interessanten Einblick in die Regional-, Sozial- und Kulturgeschichte unseres Landes.

Das machte neugierig und es ist jedem empfohlen, sich selbst im Internet über den Link https://pid.volare.vorarlberg.at auf die Suche zu machen. Sei es in der Sammlung Helmut Klapper, der Sammlung Risch-Lau, den Historischen Landkarten, bei den Ansichtskarten, ob im Archiv Ignacio Martinez, bei der Sammlung Alpen und Vorsäße, bei den Schrägluftbilder Land Vorarlberg, beim Alten Vorarlberger Handwerk, bei Josef Wilhelm Purtscher, der Sammlung Carte de Visite, der Sammlung Helmut Tiefenthaler, der Sammlung Glasplatten Klostertal, der Sammlung Norbert Bertolini, der Sammlung Rudolf Zündel (VN), bei der Wildbach- und Lawinenverbauung, bei der Plakatsammlung Reinhold Luger, der Sammlung Stefanie Grüssl/BHÖ oder bei der Sammlung Alpine Luftbild werden sie sicher fündig und das Ganze ist für den Privatgebrauch zudem noch kostenfrei.


(Text und Foto Helmut Köck, Oktober 2019)


Facebook Twitter